Referenzbeispiel für zweischaliges Mauerwerk

Attraktives Einfamilienhaus mit verklinkerter Fassade

Klinkerfassaden erfreuen sich vor allem in Norddeutschland großer Beliebtheit. Die zweischalige Mauerwerkskonstruktion hat allerdings auch im Süden Anhänger und wurde attraktiv in das Ortszentrum von Laupheim integriert.

mz-einfamilienhaus-laupheim

Das Leben in den Kleinstädten Süddeutschlands gilt gemeinhin als gediegen und bodenständig. Fernab von der Hektik der Großstadt lässt es sich ruhig und zufrieden leben. Die Bauweise der Gebäude passt sich in der Regel den Gegebenheiten an und ist wenig experimentell. In der oberschwäbischen Stadt Laupheim findet sich neuerdings ein ortsuntypisches Einfamilienhaus mit Klinkerfassade. Der zweistöckige Quader in Backsteinoptik wurde darüber hinaus mit einem Flachdach versehen und hebt sich folglich deutlich vom Baustil der umliegenden Häuser ab.

mz-einfamilienhaus-laupheim

Eine Klinkerfassade findet vor allem in Rahmen von zweischaligen Mauerwerkskonstruktionen Anwendung. Diese bestehen aus zwei separaten Wänden, die nebeneinander gemauert und mit Drahtankern verbunden werden. Die Vormauerschale aus frostbeständigen Mauersteinen wie Klinker dient dem Schlagregenschutz und darf durchaus feucht werden. Die Feuchtigkeit trocknet aufgrund der kapillaraktiven Eigenschaften des Mauerziegels wieder nach außen ab. Der Wärmeschutz wird weitgehend vom Hintermauerwerk erbracht.

Bauherr und Planer entschieden sich hier für Ziegel von Mein Ziegelhaus in einer Dicke von 24 cm. So wurden die tragenden Innen- und Außenwände aus Planziegeln gemauert. Die Außenschale wurde anschließend in Klinkerbauweise in unterschiedlichen Farbtönen erstellt. Neben den schon hervorragend dämmenden Planziegeln wurde eine zusätzliche wärmedämmende Schicht angebracht. Die Kombination aus beiden Baustoffen sorgt für eine besonders energieeffiziente Gebäudehülle.

mz-einfamilienhaus-laupheim

Nebst dem guten baulichen Wärmeschutz sorgen die Ziegel mit einer Wandstärke von 24 cm für ein angenehmes Raumklima. Die gebrannten und dadurch diffusionsoffenen Bestandteile Lehm und Ton garantieren eine optimale Feuchteregulation für die Wohnräume. Überschüssiger Wasserdampf wird aufgenommen und zeitversetzt wieder abgegeben. Das Raumklima bleibt konstant.

Vorteilhaft ist auch, dass die Bestandteile der Ziegelsteine natürlichen Ursprungs sind: Auch nach langen Jahren im Mauerwerk gasen keinerlei gesundheitlich bedenklichen Stoffe aus den Ziegeln aus – Ziegel ist allergenfrei. Das zweischalige Mauerwerk gilt als die langlebigste und robusteste Bauweise, die auch nach Jahrzehnten keiner „Auffrischung“ bedarf.

 

Adresse

Mein Ziegelhaus GmbH & Co. KG
Rheinstraße 60a
D-56203 Höhr-Grenzhausen

Tel.: 02624 - 92 19 270
E-Mail: info@meinziegelhaus.de

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Mein Ziegelhaus Mitglied Juwö Poroton
Mein Ziegelhaus Mitglied Ziegelwerk Lücking
Mein Ziegelhaus Mitglied Ott
Mein Ziegelhaus Mitglied Ziegelwerk Stengel
Mein Ziegelhaus Mitglied Zeller Poroton